Archive for: August 2016

Update 28. August: Letzte Stunden in Bangoua

No image
Und die Zeit floss dahin: Die letzten Tage konnten wir gemeinsam mit den beiden Verbrennern des Krankenhauses weitere Trainings zur korrekten Benutzung des Ofens durchführen. Zeit für unser 5. und letztes Training hatten wir noch am Sonntag Morgen, kurz bevor es direkt im Anschluss wieder Richtung Douala und Heimat ging.  Zwischen den Verbrennungstrainings besuchten wir erneut die Stationen des Krankenhauses,...

Update 24. August: Trainingsstunden

No image
Es ist geschafft! Der Ofen funktioniert und der Müllverbrennungsplatz hat seinen finalen Zustand erreicht! Es wurde kurzfristig noch ein Regal zur Lagerung des infektiösen Mülls gezimmert, sowie die Photo-Story neben den Verbrennungsofen aufgehängt. Inhalt ist die Funktionsweise des Ofens, auf was beim Verbrennen zu achten ist und mit am wichtigsten die korrekte Wartung des Ofens, so dass er dem...

Update 20. August: FEUER FREI!

No image
Liebe Erwachsene, liebe Kinder, liebe Freunde von Technik ohne Grenzen und Bangoua: Wir bauten uns ein großes Rohr und ließen es endlich rauchen! Die Farben des Regenwalds erscheinen heute heller als sonst, die Vogelgesänge melodischer als je zuvor. Wir sind alle tiefenentspannt und genießen den kamerunischen Sonnenschein. Die generelle Stimmung könnte besser kaum sein. In anderen Worten: Unser Verbrennungsofen...

Update 19. August: Hoch hinaus

No image
Es war endlich soweit: Wir haben in den frühen Morgenstunden die letzten Schweißarbeiten an der Ladetür des Verbrennungsofens vornehmen lassen und konnte uns danach ganz der Montage des Schornsteins widmen. Wir blickten mit gehörigem Respekt, Vorfreude und ein wenig Sorge auf diesen symbolträchtigen Moment. Zunächst haben wir das Dach aufgeschnitten, um Platz für den Schornstein samt der daran geschweißten...

Update 17. August: Unaufhaltsam Richtung Ziel

No image
Die letzten beiden Tage haben wir deutliche Fortschritte gemacht! Es waren zwei Tage voller ‘gewöhnlicher’ Metall- und Mauerarbeiten nach Plan: Wir haben die Metalldeckel des Ofens gebaut, die unter anderem den Schornstein auf der zweiten Brennkammer stabilisieren werden. Gilles hatte gestern die 50 letzten, fehlenden Ziegel gekauft und eine in Auftrag gegebene Metallplatte in Bafoussam abgeholt. Die Mauerarbeiten sind...

Nachricht aus Haiti

No image
Nach knapp über einer Woche nach der Ankunft auf der Insel Hispaniola, beginnt die Arbeit durch den ersten Spatenstich auf dem Gelände des Institut Notre Dame de la Medaille Miraculeuse in Cap-Haitien. Geplant ist die Erstellung einer neuen Frisch- und Trinkwasserversorgung inkl. neuer Brunnenbohrung und Reaktivierung des alten Wasserreservoirs sowie die Erstellung eines Abwassernetzes mit stromlosen, vollbiologischen Behandlungsanlagen. Des...

Update 15. August: Einkaufen Runde Zwei

No image
Heute nahmen wir uns einen Tag frei und schlenderten durch die nächst größere Stadt Bafaoussam… Kleiner Scherz: Wir unternahmen eine größere Einkaufsrunde um letzte fehlende/ausgegangene Materialien für den Verbrennungsofen und einige Mülleimer zu kaufen. Letztere sind für unser geplantes Mülltrennungssystem essentiell wichtig. Trockenes Papier und Plastik wird von jeglichem nassen, biomedizinischem/infektiösem Abfall, der in Patientenkontakt war, getrennt. Sharp boxes...

Update 14. August: Pedantisch ohne Grenzen

No image
Nach dem heiß geliebten Kaffee traten wir unseren Gang durch das Krankenhausgelände an. Der Schweißer war wohl auf und sogleich ging es frisch an’s Werk! Die Metallarbeiten wurden voran getrieben, unsere Aschetunnel nahmen immer weiter Gestalt an und weitere Teile kamen in Planung/ wurden vorbereitet. Eine Lehre zum Thema Motivation gab es gratis dazu: Unser Schweißer Paul wurde immer...

Update: 13. August – Zieh die Wände hoch!

No image
Ein weiterer Morgen in Bangoua: Zum Frühstück gab es einen Besuch bei unserem Verbrennungsofen- und tadaa die Maurer waren schon da! Zement wurde gemischt, während dessen das weitere Vorgehen besprochen und sich auf ein Tagesziel geeinigt- unser Französich kann sich zwar noch nicht verhandlungssicher nennen, aber wir verstehen mittlerweile so einiges und können das aller meiste nach einigem Umschreiben...