Bau eines Verbrennungsofens für Krankenhausmüll in Simbabwe

Über das Projekt

Problematik

Das St. Theresa's Hospital in Charandura (Simbabwe) wurde vor mehr als 20 Jahren durch die Nonnen des Dominikanerordens des Klosters Strahlfeld gegründet. Mit einer Kapazität von 188 Betten ist das Krankenhaus in einer ländlich geprägten Region im Zentrum des Landes Anlaufstelle für alle umliegenden Dörfer. Ursprünglich wurden zwei Öfen zur Verbrennung des Krankenhausmülls gebaut und verwendet. Inzwischen sind diese jedoch defekt und nicht mehr auf dem  aktuellen Stand der Technik. Aus diesem Grund wird der Müll aktuell im defekten Ofen oder in Bodengruben verbrannt. Dies führt zu einer schadstoffhaltigen Rauchentwicklung, welche sich über das gesamte Krankenhausgelände verteilt. Zudem kann bei diesen Verbrennungsvorgängen keine vollständige Sterilisation der infektiösen Abfälle gewährleistet werden. Da St. Theresa's das einzige Krankenhaus in der Umgebung ist, sind auch viele schwangere Frauen vor und nach ihrer Entbindung auf dem Gelände, wodurch die Problematik noch weiter verschärft wird. Daher machte sich das Kloster Strahlfeld Anfang des Jahres auf die Suche nach einem Ersatz zur Verbrennung des Krankenhausmülls. Kommerzielle Angebote sprengten jedoch entweder den Kostenrahmen oder versprachen keine ausreichende Lösung.  In Zusammenarbeit mit TeoG soll nun eine finanziell tragbare und nachhaltigere Müllentsorgung ermöglicht werden. 

Projektinhalt

Aufgrund der vor Ort anfallenden Müllmenge soll ein Verbrennungsofen nach De Montford Mark9 errichtet werden. Der Ofen arbeitet mit zwei Brennkammern und erreicht Temperaturen von 800 bis 1200 °C. Unter diesen Bedingungen lassen sich auch Dioxine und Furane aufbrechen, sodass eine möglichst schadstoffarme Verbrennung sichergestellt werden kann.

Projektstand

In Zusammenarbeit mit den Schwestern vor Ort wurden sowohl der Standort der neuen Verbrennungsstation festgelegt, als auch die behördlichen Baugenehmigungen eingeholt. Aktuell erfolgt die Suche nach Lieferanten und Dienstleistern vor Ort, welche die nötigen Materialien für den Bau bereitstellen können und die Errichtung durchführen. Noch im Oktober 2021 soll das Projektteam von TeoG beim Bau des Verbrennungsofens unterstützen und die Mitarbeiter vor Ort in Bezug auf die Benutzung des Ofens und das Waste Management schulen.

Gallerie

Information

Projektleitung



Valentin Grabmaier

Regionalgruppen

  • Erlangen

Projektmitglieder

Jonas Hocheder
Klara Feile


Projektkategorie

      Müll

Zeitraum

April 2021 - heute

Projektphase

laufend


Aktuelles

No entries.