Hospital Support in ghanaischen Krankenhäusern

Über das Projekt

Projektbeschreibung

Hektik kommt auf. Alles muss blitzschnell gehen und jeder funktionieren. Jeder Handgriff muss sitzen.
In Krankenhäusern zählt bei Notfällen jede Sekunde. Auf den Stationen sind Medizingeräte hohen Anforderungen ausgesetzt. Da liegt es nicht fern, dass sich Geräte abnutzen und kaputtgehen. Wenn allerdings das Bewusstsein für Wartung, Reparaturen und dessen strukturelle Herangehensweise nicht gegeben ist, keine Werkzeuge vorhanden und zudem viele gespendete Geräte alt und verschlissen sind, kann keine entsprechende medizinische Versorgung mehr gewährleistet werden. Diese Herausforderungen existieren in vielen Krankenhäusern in Ghana.

Das Team „Hospital Support“ von Technik ohne Grenzen hat in Kooperation mit den German Rotary Volunteer Doctors genau diese Herausforderung angenommen. Wir helfen den technischen Abteilungen mit Werkzeugen, Verbrauchsmaterialien und Ersatzteilen und schulen die Elektriker in den Bereichen „preventive Maintenance“, Elektrosicherheit und Arbeitsabläufen. Wir erklären ihnen, wie die medizinischen Geräte funktionieren und reparieren gemeinsam.

Beim ersten Einsatz im Juli 2015 versprachen wir: Wir helfen euch von Deutschland aus und kommen wieder! Nur so ist eine langfristige und nachhaltige Verbesserung möglich.
Der zweite Einsatz fand im Mai 2016 statt. Wir nahmen das „Holy Family Hospital“ in Techiman in unser Programm auf und besuchten die beiden „St. Martin Hospitals“ in Agomanya und Agroyesum, wo wir uns unter anderem intensiv mit der Müllproblematik befassten und zusammen mit den Krankenhäusern einen Plan für ihr „Waste Management“ erarbeiteten. Damals konnten wir einige Verbesserungen im Vergleich zum Vorjahr feststellen und beschlossen die Krankenhäuser zukünftig zweimal im Jahr zu besuchen.

So wird Ende Oktober ein Zweierteam erneut die drei Krankenhäuser besuchen. Dort werden wir einen Verbrennungsofen für infektiösen Krankenhausmüll renovieren und die Mülltrennungen endgültig einführen. Wir wollen gemeinsam mit den ghanaischen Elektrikern medizinische Kleingeräte wie Inkubatoren, Inhaliergeräte und Absaugmaschinen warten und reparieren. Dabei ist es uns ein großes Anliegen die Techniker zu schulen und sie für die Problematik zu sensibilisieren, so dass sie diese Aufgaben in Zukunft ohne Hilfe von außen bewerkstelligen können.

Unser Team wird in Ghana von zwei einheimischen Studenten unterstützt. Sie dienen dem besseren gegenseitigen Verständnis und wir erhoffen durch die weitergegebenen Kenntnisse und Fähigkeiten eine stetige Betreuung zu gewährleisten. So soll unsere Hilfe schneller bei den Krankenhäusern ankommen, es wird weniger geflogen und Überprüfungen können zeitnah realisiert werden.

Gerade um unsere Ziele in den technischen Bereichen verwirklichen zu können benötigen wir Unterstützung, denn Verbrauchsmaterialien, Ersatzteile und Werkzeug werden überwiegend durch Spenden getragen. Um diese anzuschaffen und das gesamte Projekt zu ermöglichen, bitten wir Sie um finanzielle Hilfe.

Gallerie

Information

Spendenstatus

100 % finanziert

1
Spender

100 %
finanziert

0 €
fehlen noch


Projektleitung

Annika F.

Regionalgruppen

  • Erlangen

Projektmitglieder

Timo Meinderink
Arne Bruns
Sebastian Hofmann
Andreas Vierling

Projektkategorie

      Bildung

Zeitraum

August 2016 - heute

Projektphase

abgeschlossen


Aktuelles

Maintenance Support: Techiman

image

Maintenance Support: Techiman

09.12. bis 16.12.2016 Ich bin wieder in Techiman. Ich bin an dem Ort, an dem mein Aufenthalt hier in Ghana begonnen hat. Alles wirkt auf mich vertraut, als ob ich schon seit Jahren an das Holy Family Hostpital in…

16.-18. November Der letzte (Arbeits)Tag :(

image

16.-18. November Der letzte (Arbeits)Tag :(

Tag 25 26 27 Der letzte Tag 🙁 Was können diese Studenten eigentlich? Naja alle zwei Tage einen Blog schreiben schon einmal nicht. Ich hoffe ihr verzeiht es uns. Vorgestern lagen Annika und Martin den ganzen Tag im Bett…

13.-15. November Ankommen in Agomanya

image

13.-15. November Ankommen in Agomanya

Tag 22 23 24 Ankommen in Agomanya Ups.. diese zwei Tage vergehen auch immer so schnell… :D. Irgendwie passte das gestern mit dem Blogeintrag nicht so ganz. Warum? Am Ende gibt es die Auflösung zu diesem Rätsel 😉 ….

10. -12. November MIT BILDER

image

10. -12. November MIT BILDER

Tag 19 20 21 MIT BILDERN!!! So da ich gestern nicht in der Lage war einen Blog mit Bildern auf die Kette zu bekommen darf ich heute noch einmal. Diesmal aber für drei Tage.. Weiterhin entschuldige ich mich für…

10. und 11. November diesmal ohne Bilder :(

image

10. und 11. November diesmal ohne Bilder :(

Tag 19 und 20 heute ohne Bilder Moin.. ja richtig gelesen, aufgrund unerfindlicher Gründe ist es uns aktuell nicht möglich Bilder hochzuladen. Daher werde ich vermutlich morgen einweiterer Eintrag dann hoffentlich mit Bildern folgen. (wenn die Verbindung mitspielt) Trotz…