Müllentsorgungsplan für das Krankenhaus in Mandoumba, Kamerun

Über das Projekt


Ist Situation:

Das Krankenhaus ‚Dispensaire Catholique St Martin‘ in Mandoumba liegt etwa 65 Kilometer von der kamerunischen Hauptstadt Yaounde entfernt.

Im Krankenhaus von Mandoumba fallen bereits jetzt größere Mengen an Abfall an. Durch einen geplanten Ausbau, wird sich diese Abfallmenge noch vergrößern. Größtes Problem dabei ist die Abfallentsorgung. Die Abfälle, darunter auch Schadstoffe, benutzte Spritzen und infektiöser Müll, werden in unabgedichteten Gruben deponiert und zum Teil sogar angezündet. Hierdurch ergeben sich schwerwiegende Probleme für Mensch und Umwelt. Durch den ungesicherten direkten Kontakt zur Erde, können durch Regenfälle Keime, Bakterien und Giftstoffe in den Boden oder gar ins Grundwasser gelangen. Folgen dieser Kontaminierung können massive gesundheitliche Probleme sein.

Eine weitere Schwierigkeit ist, dass bisher kein gut organisiertes Mülltrennungsverfahren besteht. Schlecht abbaubare Abfälle werden gleich behandelt mit biologischen Abfällen. Hierdurch wird die Möglichkeit einer für die unterschiedlichen Abfälle optimierte Entsorgung zusätzlich erschwert.

Lösungsansätze und Ziele:

Technik ohne Grenzen plant in Kooperation mit Afrika Hilfe - Mandoumba e.V einen Müllverbrennungsofen für das Krankenhaus zu bauen. Um die Nachhaltigkeit zu gewährleisten, werden die Mitarbeiter des Krankenhauses in den Bauprozess mit eingebunden und durch Schulungen in die Funktionsweise, den Gebrauch sowie die Wartung eingewiesen.

Außerdem soll gemeinsam mit dem Krankenhauspersonal ein funktionsfähiges Mülltrennungssytem entworfen und eingeführt werden. Hierdurch sollen mögliche recycelbare Bestandteile gesondert gesammelt werden und zusätzlich die Nutzung des Müllverbrennungsofens erleichtert werden. Auch hierzu werden Schulungen für das Krankenhauspersonal durchgeführt, um sie für die Wichtigkeit dieses Themas zu sensibilisieren.

Ziel soll es sein einen Großteil der Keime und Infektionsherde durch die Verbrennung unschädlich zu machen und die anfallenden Abfallmengen zu minimieren.

Wir freuen uns über jeden, der uns in unserm Vorhaben unterstützen möchte!

Spendenkonto:

Technik ohne Grenzen e.V.
Sparkasse Amber-Sulzbach
Verwendungszweck: Müll Kamerun
IBAN : DE64 7525 0000 0021 1629 95
BIC : BYLADEM1ABG

Gallerie

Information

Spendenstatus

100%

8000 € für komplette Projektumsetzung


Projektleitung

danae.schmick


Regionalgruppen

  • Amberg

Projektmitglieder

Sandra Breu
Martin Huber
Ferdinand Mann
Maximilian Martin
Fabian Süß

Projektkategorie

      Müll

Zeitraum

Januar 2016 - August 2016

Projektphase

abgeschlossen


Aktuelles

No entries.