Teaching Computer Basics (TCB) in Schulen, Nkanfoa (Ghana)

Über das Projekt

Problematik

Bildung schafft Arbeit. Arbeit schafft Wohlstand. Doch Bildung in Ghana ist ein rares Gut. Das Schulsystem ist veraltet, Lehrer oft unzureichend ausgebildet und Lehrmaterialien nicht in zufrieden stellender Qualität und Anzahl vorhanden. Groß ist das Problem vor allem auch bei den IT-Kenntnissen: Viele junge Erwachsene in Ghana, darunter sogar viele Studenten, haben keine oder kaum Computerkenntnisse, d.h. sie können die vermeintlich leichtesten Aufgaben an Rechnern nicht ausführen. Ohne ausreichende Bildung ist ein Job und damit ein möglicher Ausweg aus der Armut nur schwer zu erreichen. Das ist der Hebel, an dem der Verein Technik ohne Grenzen e.V. ansetzen will: Eine bessere Bildung für Kinder in Ghana!

Projektbeschreibung

Technik ohne Grenzen verfolgt deshalb den Ansatz, das Problem bereits im jungen Alter zu bekämpfen und so die Schulung zu Computerkenntnissen von Kindern in Primary Schools in Ghana voranzutreiben und zu verbessern. Im Projekt Teaching Computer Basics (TCB) sollen dafür, wie der Name schon verrät, Grundlagen in der Bedienung von Computern vermittelt werden. Dies beinhaltet absolute Basics, wie die Beantwortung der Fragen „Wie schalte ich einen Computer an und aus?“, „Wie bediene ich Maus und Tastatur?“ und „Wie öffne ich ein Programm?“ – aber auch den Umgang mit Programmen für die Datenverarbeitung (Texte und Tabellen), sowie das Internet zur Wissensrecherche und dem Austausch mit Freunden, Bekannten und Mitgliedern des Vereins. Die Computer sollen nach der täglichen Nutzung im Unterricht auch für Einheimische im Rahmen eines kontrollierten Zugangs z.B. zur Wissensrecherche zur Verfügung stehen. Im ersten Projektabschnitt wird in Nkanfoa, einem Dorf nahe Cape Coast, an zwei Schulen, in Zusammenarbeit mit ghanaischen Partnern, d.h. der Regionalgruppe Ghana und Studenten der Universität von Cape Coast, einheimische Lehrkräfte mit Hilfe eines vorher erarbeiteten Schulungskonzeptes geschult und mit geeignetem Unterrichtsmaterial ausgestattet. Dazu gehört natürlich auch die Bereitstellung benötigter Hard- und Software, also Laptops/Computer, Tastaturen, Mäuse, Bildschirme und Datenverarbeitungsprogramme. Nach Abreise des deutschen TeoG-Teams erfolgt durch die RG Ghana die weitere Betreuung der bereits besuchten Schulen sowie in weiteren möglichen Projektabschnitten die Ausweitung auf weitere Schulen.
Information

Spendenstatus

100%

Flüge, Schulungsmaterial, Laptops (auch Sachspenden sind willkommen) ... 2100€Flights, Training Material, Laptops ... 2100 €


Projektleitung



Sampson Oboh

Regionalgruppen

  • Erlangen

Projektmitglieder

Anja Fernholz


Projektkategorie

      Bildung

Zeitraum

Oktober 2014 - März 2015

Projektphase

abgeschlossen


Aktuelles

No entries.