Umweltfreundliche Entsorgung von Krankenhausabfällen – Butwal, Nepal

Über das Projekt

Ziel

Umsetzung eines nachhaltigen Abfallmanagementsystems und Bau eines Verbrennungsofens für den anfallenden Krankenhausabfall.

Problematik

Das Siddhartha Children and Women Hospital liegt in der 140.000 Einwohnerstadt Butwal im südlichen Nepal. Pro Tag werden hier bis zu 250 ambulante und bis zu 100 Notfallpatienten versorgt.  Das Krankenhaus entsorgt momentan infektiösen Müll mittels Schwelbrand, da der alte Verbrennungsofen nicht mehr betriebsfähig ist.
Hierbei reichen die erreichten Temperaturen bei weitem nicht aus, um den Müll vollständig zu sterilisieren. Auch die starke Rauchentwicklung und Freisetzung schädlicher Rauchgase stellt eine erhebliche gesundheitliche Belastung für Anwohner, Personal und Patienten dar. Keime und Bakterien gelangen ins Grundwasser und bergen so eine weitere Gefahr. Hier darf das hohe Infektionsrisiko mit dem global grassierenden Covid-19 Virus durch die offene Lagerung des Abfalls nicht außer Acht gelassen werden.
Im Rahmen des Projekts wird neben dem Bau eines neuen 2 Kammer-Verbrennungsofens das Personal für den Umgang mit Müll sensibilisiert und ein Mülltrennungs- und Recyclingsystem erarbeitet und etabliert. 

Projektinhalt

Technik ohne Grenzen plant einen Müllverbrennungsofen für das Krankenhaus zu bauen. Hierbei soll der Bau vollständig von den Mitarbeitern des Krankenhauses überwacht und umgesetzt werden. Aufgrund der aktuellen Reisebeschränkungen wird die Umsetzung für die Regionalgruppe Amberg als Remoteprojekt stattfinden. Da der Bau hauptsächlich vom Projektpartner in Butwal umgesetzt wird, birgt dies den großen Vorteil der Nachhaltigkeit. Einführungen in die Funktionsweise, den Gebrauch sowie die Wartung werden von uns via Online-Schulungen durchgeführt.
Außerdem soll gemeinsam mit dem Krankenhauspersonal ein funktionsfähiges Mülltrennungssytem entworfen und eingeführt werden. Hierdurch sollen mögliche recycelbare Bestandteile gesondert gesammelt werden und zusätzlich die Nutzung des Müllverbrennungsofens erleichtert werden. Auch hierzu werden Online-Schulungen für das Krankenhauspersonal durchgeführt, um sie für die Wichtigkeit dieses Themas zu sensibilisieren.

Information

Projektleitung

Avatar

Sabrina Schweiger

Regionalgruppen

  • Amberg

Projektmitglieder

Sabrina Schweiger
Hannah Eichler
Katharina Kürzl
Stefan Hartl
Natalie Leitenberger
Raphael Albang


Projektkategorie

      Müll

Zeitraum

März 2020 - heute

Projektphase

laufend


Aktuelles

No entries.