image

Update: 10. Mai

Gestern Abend ist Willi, ein Mitglied der RG Kumasi, Ghana, nach Techiman gekommen. Er hatte noch eine Prüfung, deswegen konnte er leider erst so spät kommen. Wir haben ihn heute der Maintenance Abteilung vorgestellt und ihm unser System gezeigt. Was machen wir? Welche Schulungen haben wir? Wie funktioniert die Excel-Liste? Warum ist sie wichtig? Was ist das MoU?

Unser letzter Tag in Techiman, das heißt für uns: Alles Organisatorische klären (MoU unterschreiben,…), uns bei allen bedanken und verabschieden. Als wir gegangen sind, war die Maintenance Crew gerade dabei, eine Centrifuge zu reparieren. Das Teil hat es in sich, wir sind schon gespannt auf die Bilder, wenn sie wieder geht!

Vom Krankenhaus haben wir als Dankeschön für unsere Arbeit Kleider aus dem “Krankenhaus-Stoff” geschenkt bekommen. Zu seinem 60. Geburtstag gab es für alle Angestellten ein Hemd bzw ein Kleid aus diesem Stoff. Sie sind total schön! Ich habe mein Kleid über die Hose drübergezogen, das fanden alle total witzig. Nachdem mir zum dritten Mal gesagt wurde, dass das ohne Hose gehört, sind wir doch mal zum Guest House gegangen und haben unsere normalen Klamotten ausgezogen. Es ist immer wieder lustig, den letzten Tag im Krankenhaus mit den geschenkten ghanaischen Kleidern rumzulaufen. Wir fallen immer (noch mehr) auf, werden öfters gegrüßt und bekommen nette Kommentare.

Am frühen Nachmittag fuhren wir los nach Agroyesum. Wir waren fast fünf Stunden unterwegs, in Kumasi standen wir im Stau und die letzten paar Kilometer ist eine echt üble Straße. Laut Arne noch schlimmer wie das letzte Mal 😛
Agroyesum ist eine ziemlich kleine Stadt mitten im Regenwald. Es ist absolute Pampa, aber total schön! Ein bisschen wie im Bilderbuch 🙂