Schüler in Ghana freuen sich auf neuen Wassertank

Über das Projekt

Projektbeschreibung

Technik ohne Grenzen e.V. hat sich die Verbesserung der Lebensbedingungen in den Entwicklungsländern zum Ziel gesetzt. Der Verein hat in den letzten Jahren bereits mehrere Projekte in Ghana umgesetzt und konnte dabei wichtige lokale Kontakte aufbauen und ist mittlerweile durch eine Regionalgruppe dauerhaft vor Ort in Cape Coast vertreten. Im Zuge dessen konnten wir bereits weitreichende Erfahrungen bei der Installation von Wassertanks sammeln.

Bei einer Vorerkundung für ein anderes Projekt wurden wir im Mai 2015 auf das Wasserversorgungsproblem der Okyeso Catholic School, in Cape Coast aufmerksam:

Die Schule kann ihren 400 Schülern nur eine unzureichende Wasserversorgung von durchschnittlich weniger als einem Liter Wasser pro Tag und Kind bieten. Für eine ausreichende Versorgung sind jedoch mindestens fünf Liter notwendig. Dies beinhaltet Wasser zum Kochen, Hände waschen und zum Trinken. Die Schule ist zwar an eine Wasserleitung angeschlossen, diese liefert aber nur unregelmäßig und häufig nur nachts Wasser. Durch die unregelmäßige Wasserversorgung der Schule kommt es häufig dazu, dass die Schüler, anstatt lernen zu können, erst einmal den Weg zum nächsten Brunnen im Nachbardorf auf sich nehmen müssen, um das benötigte Wasser zu holen.

Das Ziel unseres Projektes von Technik ohne Grenzen e.V. ist es, das Wasserproblem der Okyeso Catholic School, in Cape Coast, Ghana, nachhaltig zu lösen und dabei zugleich die Lernsitutation und die Hygienebedingungen zu verbessern.
Wir halten die Installation eines Wassertanks für die richtige Lösung um langfristig genug Wasser zu garantieren. Ein Wassertank ermöglicht es, Wasser aus der Leitung zwischen zu speichern, um es später zu verwenden, wenn kein Wasser durch die Leitungen fließt. Der Tank soll auf einem Betonfundament errichtet werden, um einen ausreichenden Wasserdruck in den Leitungen zu gewährleisten. Zusätzlich sollen die Kinder zum Hände waschen neue Waschbecken und Handtücher erhalten.

Das Projekt wird von der Regionalgruppe Erlangen in enger Zusammenarbeit mit der Regionalgruppe Cape Coast des Vereins Technik ohne Grenzen e.V. durchgeführt. Durch diese Kooperation ist es nicht erforderlich Geld für teure Flüge nach Ghana auszugeben. Unsere Kontakte vor Ort garantieren eine beste Betreuung des Projektes auch nach der Implementierung.

Tragen auch Sie Ihren Teil dazu bei, dass es im Alltag der Schulkinder wieder mehr um das Lernen und nicht um die Wasserbeschaffung geht. Die Okyeso Catholic School und wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!

Ihr Projekt-Team der Regionalgruppe Erlangen

Spenden Sie auch klassisch, per Überweisung:

GLS Gemeinschaftsbank
Verwendungszweck: Wassertank für Schule in Cape Coast
Kto.: 8203681500
BLZ: 43060967
IBAN: DE45430609678203681500
BIC: GENODEM1GLS

Selbstverständlich gibt es auch eine Spendenquittung!

Gallerie

Information

Spendenstatus

99 % finanziert

23
Spender

99 %
finanziert

1 €
fehlen noch


Projektleitung

Marco D.

Regionalgruppen

  • Erlangen

Projektmitglieder

RG Ghana:
Albert Elikplim Agbenorhevi (project leader)
Priscilla Serwaah Gyasi
Sampson Oboh
Shepherd Morttey
Collins Acheampong
Oscar Opoku Agyemang
Georg Osei
Nana Antwi Boasiako
Akplome Confidence Yaw
Lilian Aboagyewaa

RG Erlangen:
Isabel Schiffer
Christiane Bär
Andreas Baur
Bettina Huber
Felix Tuchnitz

Projektkategorie

      Wasser

Zeitraum

Oktober 2015 - heute

Projektphase

abgeschlossen


Aktuelles

No entries.