image

10.03. & 11.03. Präziser als wir

Mit nur einem Mauerer vollendeten wir die Mauer von der Müllkammer, welche noch eine Tür bekommen soll und von außen verputzt wird. Die Schweißer legten am Sonntag wieder ein hohes Tempo vor und so konnten wir die Stütze für den Schornstein sowie die Loading-Door fertigen. Nachdem wir sie bei den Arbeiten am Top-Frame mit andauernden Nachmessen genervt haben, mussten wir dies jetzt gar nicht mehr tun, da sie selbst einen hohen Anspruch an die Genauigkeit entwickelt haben. So kam der Winkel, das Maßband und dann die Schleifscheibe beim Anpassen der Teile für die Loading-Door sehr frequentiert zum Einsatz. Nichtsdestotrotz schafften wir alle Arbeiten, die wir uns für den Tag vorgenommen hatten. Als Belohnung machten wir einen kleinen Ausflug zu einem nah gelegenen Wasserfall, der allerdings jetzt zur Trockenzeit nur sehr wenig Wasser führt.

Der Ehrgeiz nach Präzision wurden auf die Spitze getrieben beim Ebnen der Reinigungslücke für den Schornstein, an einem Punkt, wo wir schon mehr als zufrieden mit dem Ergebnis waren. Aber trotzdem wurde gemessen, der Winkel (das neue absolute Lieblingswerkzeug der Schweißer s. Foto) angehalten und weiter abgeschliffen, bis die Kanten perfekt planparallel waren. Heute sind wir so weit gekommen, dass wir morgen früh die “Krönungszeremonie” (Aufsetzen des Top-Frame etc. auf den Ofen) vollziehen können.

Mit perfektionistischen Grüßen aus Bolde,

Arne und Henning